ryd – mobiles Bezahlen mit ryd an rund 1.800 Aral Tankstellen verfügbar

Christine Kantelhardt (Mitte), Aral Senior Finance Manager, freut sich über die Einführung von ryd an rund 1.800 Aral Tankstellen. Aral ist seit 2002 die Tankstellenmarke von bp in Deutschland. Links im Bild: Uli Kiendl, CEO der ryd GmbH; rechts im Bild: Philipp Traeder, Leiter Marketing bei Aral. (Foto: bp/Moritz Brilo)

Das Münchner FinTech-Unternehmen ryd – Betreiber des größten offenen B2C-Netzwerks für mobiles Bezahlen beim Tanken in Europa – und Aral ermöglichen ab sofort das mobile Bezahlen an rund 1.800 Aral Tankstellen. Aral Kunden können Kraftstoff damit bundesweit per App oder mit bereits kompatiblen Bordcomputern direkt aus dem Auto heraus bezahlen. Aral verfügt mit rund 2.400 Tankstellen über das größte Tankstellennetz in Deutschland. Aral Kunden können ihre Tankfüllungen dank der Kooperation zwischen Aral und ryd ab sofort per App oder Bordcomputer direkt aus dem Auto heraus bezahlen. Darüber hinaus sollen künftig Autofahrer mit ryd bei Aral unter anderem auch ihre Elektrofahrzeuge laden oder Autowäschen bezahlen können. Mit der Anbindung von Aral erweitert ryd sein angebundenes Tankstellennetz in Deutschland maßgeblich.

Oliver Götz, Gründer und Executive Chairman bei der ryd GmbH: „Wir könnten das Jahr nicht besser einläuten als mit einer so großartigen Kooperation wie mit Aral. Der Go-live der Aral Tankstellen in Deutschland ist für ryd ein wichtiger Meilenstein für flächendeckendes In-App- und In-Car-Payment und unterstreicht unseren Anspruch, europäischer Marktführer zu sein.” Uli Kiendl, CEO bei der ryd GmbH, ergänzt: „Bezahlen mit ryd ist bereits an rund 1.800 Aral Tankstellen möglich. Mit den verbleibenden Tankstellen des Aral Netzwerks stehen wir im Austausch und sind sehr zuversichtlich, dass diese ebenfalls zeitnah live gehen. Aral hebt unser ryd Netzwerk auf ein neues Level. Ein Wachstum, von dem alle Partner unseres offenen ryd Netzwerks profitieren.”

www.ryd.one

Scroll to Top