Oest – Foodsharing-Pilotprojekt an Avia Tankstellen

Allein in Deutschland werden pro Jahr elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Studien zufolge wären 40 Prozent davon noch problemlos genießbar. Weltweilt wird die Lebensmittelverschwendung auf 1,3 Milliarden Tonnen geschätzt. Um dieser Verschwendung entgegenzuwirken, gibt es seit Jahren gut funktionierende Konzepte und Ideen. Das Spezialisten-Team der Oest Tankstellen GmbH & Co. KG setzt sich mit der Thematik ebenfalls seit längerem intensiv auseinander, im Hinblick auf die hochwertige und nachhaltige Ausgestaltung ihrer Tankstellen-Shops und Bistros. So hat Oest an einigen ihrer Avia Tankstellen als Pilotprojekt auch die Zusammenarbeit mit der Organisation Foodsharing e.V. begonnen. Nach den sehr positiven Erfahrungen in den ersten Monaten sollen in Zukunft weitere Avia Tankstellen von Oest am Foodsharing-Projekt teilnehmen. Foodsharing e.V. ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern aktiv. Ziel ist es, Ressourcen und Umwelt zu schonen, indem möglichst viele Lebensmittel verwertet werden. Zudem soll das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln in der Bevölkerung geschärft werden.

Die Abwicklung erfolgt über ehrenamtliche Helfer. Die sogenannten „Foodsaver“ holen regelmäßig Waren ab, die aufgrund von Schäden, überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum oder aus anderen Gründen nicht mehr verkauft werden dürfen, aber noch genießbar sind. Der Großteil der geretteten Lebensmittel wird an Vereine, Tafeln, Suppenküchen, sowie über das Foodsharing-Netzwerk oder „Fair-Teiler“ (öffentliche Regale zum Austausch von Lebensmitteln) verschenkt. Die Organisation ist nicht kommerziell und sieht sich als Ergänzung und Unterstützung der über 900 Tafeln in Deutschland. „Auslöser für unsere Zusammenarbeit mit Foodsharing war das neue ´Dorflädle & Dorfstüble´ Konzept an unserer Schwarzwaldtankstelle in Dornhan“, berichtet Ann-Cheryl Römpp, Category Managerin Shop & Carwash bei Oest. „Hier wird ein besonders umfassendes und nachhaltiges Sortiment regionaler Erzeuger angeboten. Die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung war hier von Planungsbeginn an ein wichtiges Thema im Gesamtkonzept. Die bisherigen Erfahrungen sind so gut, dass die Zusammenarbeit auf weitere Avia Tankstellen von Oest ausgeweitet werden soll.“ Auch Herr Wagner, Stationsleiter der Avia Station in Freudenstadt ist von dem Foodsharing-Konzept begeistert: „Wir erhoffen uns viele Nachahmer zur Teilnahme an diesem tollen Projekt zu animieren. Foodsharing bringt ein ambitioniertes und gut aufgestelltes Team als Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit – wir unterstützen von Herzen gerne und freuen uns auf die Kooperation an weiteren Stationen“.

www.oest.de

Scroll to Top