Kärcher – Neuausrichtung der Kooperation mit TSG

Kärcher und TSG wollen ihre im Jahr 2017 geschlossene
Zusammenarbeit im Bereich der Fahrzeugwäsche in eine neue Phase führen.
Foto: Kärcher

Kärcher und TSG wollen ihre im Jahr 2017 geschlossene Zusammenarbeit im Bereich der Fahrzeugwäsche in eine neue Phase führen. Beide Partner planen, vor dem Hintergrund der zahlreichen Markt- und Technologieveränderungen der letzten Jahre, den Vertriebs- und Servicebereich für Fahrzeugwäsche in den wichtigen EU-Märkten Deutschland und Frankreich wieder in die vollständige Verantwortung von Kärcher zu legen. Dabei würden, um Kontinuität zu gewährleisten, die betreffenden Mitarbeiter von TSG das bestehende Team bei Kärcher im Bereich der Fahrzeugwäsche verstärken und grundsätzlich zum Reinigungsspezialisten wechseln. Die TSG wird weiterhin als Partner für Österreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Irland, das Vereinigte Königreich sowie Italien tätig sein und wie bisher den Vertrieb und Service in diesem Segment übernehmen.

Positive Entwicklung in den vergangenen sieben Jahren

„In den vergangenen sieben Jahren hat sich das Geschäft im Bereich der Fahrzeugwäsche besonders durch den Zugang von TSG zu den Vertriebsnetzen für Kraftstoff sehr positiv entwickelt. Mit der geplanten strategischen Neuausrichtung der Kooperation bündeln wir unsere Kräfte und intensivieren die Präsenz unserer Marke, um die bereits erzielten Erfolge weiter auszubauen“, erklärt Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG. „In den letzten Jahren hat sich TSG dynamischer, insbesondere in den neuen Geschäftsfeldern Elektromobilität und Neue Energien entwickelt, als dies zu erwarten war. Vor diesem Hintergrund ist die Zusammenführung der Kompetenzen, unter Leitung unseres beim Waschkunden so positiv besetzten Partners Kärcher, für diesen Bereich die richtige PRESSEMITTEILUNG unternehmerische Weichenstellung”, so Jean-Marc Bianchi, Group Chairman und CEO von TSG. Der TSG ermöglicht diese beabsichtigte Neuausrichtung, sich in Deutschland und Frankreich auf das zusätzliche Wachstumsfeld Photovoltaik zu konzentrieren.

Hatte Kärcher seine Aufmerksamkeit im Rahmen der Kooperation auf die Entwicklung und Produktion im Bereich der Fahrzeugwäsche gerichtet, weitet das Unternehmen sein Engagement nun wieder auf Vertrieb und Service aus: Damit setzt das Familienunternehmen mit diesem Projekt auf den direkten Kontakt zu seinen Kunden in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich, um mit seiner starken Marke gerade in diesen großen und wettbewerbsintensiven Ländern ein maßgeschneidertes Angebot effizienter aus einer Hand anbieten zu können. Der Übergang würde gemeinsam gestaltet und soll – die erforderliche Information und Konsultation der Vertretungsorgane vorausgesetzt – voraussichtlich im 2. Quartal 2024 abgeschlossen sein.

www.kaercher.com/de
TSG Wash: Kärcher Waschanlagen (tsg-solutions.com)

Nach oben scrollen