H2Nord – Wasserstoffunternehmen hat drei neue Gesellschafter an Bord

Das ostfriesische Wasserstoffunternehmen H2Nord hat drei neue Gesellschafter. Die Spedition Weets, Hinrich Folkerts Landhandel und die AG “EMS” wollen sich durch die Beteiligung eine Versorgung mit Grünem Wasserstoff aus der Region sichern. Mit dem Energiepark Emden als Basis für die Erzeugung wollen die Partnerunternehmen ein regionales Wasserstoff-Ökosystem aufbauen, das ausschließlich Wind- und Solarenergie aus Ostfriesland nutzt. Die neuen Gesellschafter planen bereits konkrete Schritte, um ihre Flotten auf Wasserstoff umzustellen. Geprüft wird auch eine maritime Wasserstofftankstelle am „Port Knock“, einer für die Offshore-Logistik zentralen Landemole in unmittelbarer Nähe zu Emden.

Die H2Nord will in Ostfriesland schrittweise eine Wertschöpfungskette für Grünen Wasserstoff von der Erzeugung bis zur Tankstelle aufbauen. Baubeginn für die Infrastruktur soll Anfang 2023 sein, Mitte 2023 sollen die Anlagen in Betrieb gehen. Nach und nach sollen weitere Industrien und Gewerke einsteigen. Perspektivisch soll Ostfriesland zum Grünen Wasserstoff-Hub werden, der große Busflotten, Lkw und Schiffe mit klimaneutralem Treibstoff versorgt.

www.h2nord.com

Scroll to Top