eFuel Alliance – Vorstoß gegen EU-Verbrenner-Aus begrüßt

Ralf Diemer, Geschäftsführer der eFuel Alliance (Foto: eFuel Alliance)

Nach der FDP-Ankündigung zur Blockade der anstehenden Gespräche zum EU-weiten Aus für den Verbrenner hat sich die eFuel Alliance zum Kurs des Finanzministers geäußert: „Die Flottengrenzwerte, die ein De-facto-Verbot von Verbrennungsmotoren bedeuten, führen in eine Sackgasse. Darum hat Christian Lindner unsere volle Unterstützung, wenn er die Zustimmung zu dieser europäischen Rechtssetzung verweigert“, sagte Ralf Diemer, Geschäftsführer der eFuel Alliance. FDP-Chef Christian Lindner hatte angekündigt, das De-facto-Verbot von Verbrennungsmotoren ab 2035 in den anstehenden Beratungen in Brüssel blockieren zu wollen. Trotz Umstellung auf Elektromobilität werde es auch weiter Märkte für Verbrenner geben, zudem müsste die Option für neuartige synthetische Kraftstoffe genutzt werden. Den entsprechenden Kompromissvorschlag will die Bundesregierung nun in Brüssel vorstellen.

www.efuel-alliance.eu

Scroll to Top