Aral – Erster Rewe To Go Shop an eigentümergeführter Aral Station

(Foto: Aral)

Vor kurzem wurde an der Aral Tankstelle der Familie Janssen im niederrheinischen Weeze ein Rewe To Go Shop offiziell eröffnet. Das Besondere daran: Es ist die erste eigentümergeführte Station, die das Shopkonzept übernimmt. Ab sofort bietet Deutschlands Marktführer Aral somit auch Eigentümern von Tankstellen die Möglichkeit, mit Rewe To Go von zwei starken Marken zu profitieren. Bislang waren die Rewe To Go-Standorte ausschließlich unternehmenseigenen Aral Tankstellen vorbehalten. An inzwischen rund 800 Aral-Standorten stehen durch Rewe To Go frische Lebensmittel sowie kalte und warme Speisen im Mittelpunkt. Auch die Klassiker der Unterwegsversorgung wie Snacks und Getränke sind ebenso vertreten wie das bewährte Tankstellensortiment mit Tabakwaren, Zeitungen und Zeitschriften sowie Pflegeprodukten für Fahrzeuge oder Motorenöl.

Shopkonzept erfüllt Kundenbedürfnisse

„Wir haben uns für das Rewe To Go Konzept entschieden, weil wir der Meinung sind, dass wir damit gut für die Zukunft aufgestellt sind. Unser Dasein wäre mit einem eigenen Shopkonzept immer schwieriger geworden. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Rewe und Aral zwei starke Partner an unserer Seite haben. Unser neuer Shop macht optisch einen hervorragenden Eindruck. Von unseren Kundinnen und Kunden haben wir bislang ausschließlich positives Feedback erhalten. Man muss die Professionalität hervorheben, mit der Aral den Umbau durchgeführt hat“, sagte Wilhelm Janssen, Eigentümer der Tankstelle bei der offiziellen Eröffnung des neuen Shops.

„Wir von Lekkerland freuen uns sehr, dass Rewe To Go künftig auch an eigentümergeführten Aral- Tankstellen zu finden ist. Dadurch steht Rewe To Go noch mehr Kundinnen und Kunden zur Verfügung. Ich wünsche Familie Janssen und Ihrem Team viel Erfolg“, so Philipp Pauly, Senior Vice President Energy Stations und Convenience Stores bei Lekkerland, der Tochtergesellschaft der Rewe Group, in der die Convenience-Aktivitäten wie Rewe To Go, gebündelt sind.

60 Prozent aller Transaktionen außerhalb des Kraftstoffverkaufs

„Die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden werden immer vielfältiger – sowohl bei den Antriebstoffen als auch bei der Unterwegsversorgung. Wir wollen ihnen das anbieten, was sie suchen und es ihnen gleichzeitig so einfach wie möglich machen. Durch die Erweiterung und Vereinheitlichung unseres Angebotes profitieren unsere Kundinnen und Kunden sowie gesamtes Aral Tankstellennetz“, sagt Achim Bothe, Vorstandsvorsitzender der Aral AG. Wie wichtig das Shop-Geschäft für die Wirtschaftlichkeit einer Tankstelle ist, belegen die Transaktionen und die durchschnittlichen Erträge. Inzwischen haben rund 60 Prozent aller Transaktionen an Aral -Tankstellen nichts mehr mit Kraftstoffen zu tun.

Dealer Offer: PAYBACK und SuperWash machen Tankstellen zukunftssicher

Rewe To Go ist Bestandteil des sogenannten „Dealer Offers“ von Aral. Darin sind alle Produkte und Dienstleistungen enthalten, die Tankstelleneigentümer im Rahmen einer engeren Zusammenarbeit mit Aral nutzen können. Neben dem Convenience-Angebot ist das etwa die Teilnahme an Deutschlands größtem Kundenbindungsprogramm Payback oder die Integration einer SuperWash-Anlage. Darüber hinaus unterstützt Aral Tankstellenpartner optional auch bei der Integration von Aral pulse Ultraschnell-Ladesäulen für E-Fahrzeuge sowie bei der Stationssteuerung beispielsweise durch professionelle Werbeaktionen oder mit Organisations-Tools etwa zur Personalplanung.

www.aral.de

Scroll to Top