PWM – Weltmarktführer für Tankstellen-Preisanzeigen reduziert C02-Ausstoß

Die PWM GmbH Co. KG, Weltmarktführer für elektronische Preisanzeigen, hat in mehr Energieeffizienz investiert. Jüngst hat das Familienunternehmen die 6.300 Quadratmeter große Produktions- und Lagerhalle in Bergneustadt auf energieeffiziente LED-Beleuchtung umgerüstet. Mit deutlicher Wirkung: PWM spart nun 34 Tonnen CO2 und 120.000 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr.

„Wir verbauen selbst gut 20 Millionen SMD-LEDs jährlich in unseren elektronischen Preisanzeigen und können guten Gewissens behaupten, LED-Spezialisten zu sein“, sagt Frank Bender, Technischer Leiter bei PWM. „Energieeffizienz spielt für unsere internationalen Kunden, die großen Tankstellenmarken, zunehmend eine Rolle. Dementsprechend werden LED-beleuchtete Preisanzeigen massiv nachgefragt. Wie in den meisten Branchen, werden aber auch wir von unseren internationalen Auftraggebern immer öfter aufgefordert, unser eigenes Handeln für den Klimaschutz nachzuweisen. Da wir von der Energieeffizienz und dem Einspareffekt von LEDs überzeugt sind, war die LED-Umrüstung also nur logische Konsequenz.“

Dass es mit dem Austausch der alten Leuchtstoffröhren dann länger dauerte als gewünscht, lag laut Produktionsleiter Stephan Enders daran, dass viele LED-Angebote den technischen Ansprüchen nicht standhielten. Überzeugen konnte schließlich LED Technics Germany (LTG) aus Köln, deren Matrix LED Lichtbandsystems sich durch große Flexibilität, sehr gute Ausleuchtung und hohe Energieeffizienz auszeichnet. Für den Lager- und Versandbereich wurden außerdem Sensoren in das Lichtbandsystem integriert. Durch die hohen Einsparungen – rund 24.000 Euro Stromkosten pro Jahr – hat sich die LED-Umrüstung bereits nach rund 36 Monaten amortisiert.

www.pwm.com

Scroll to Top