HEM kooperiert mit ryd

Die HEM-Tankstellen starten nach erfolgreicher Pilotphase zu Jahresbeginn den bundesweiten Rollout der digitalen Mobile-Payment-Lösung „ryd pay“ von ryd, einer All-in-One-Lösung im Bereich Connected Cars.

HEM rollt zum Jahresbeginn sein System für Mobile Payment aus.

An den über 400 Stationen der Muttergesellschaft Deutsche Tamoil GmbH können Kunden ihren Kraftstoff zukünftig mit dem Smartphone direkt an der Zapfsäule bezahlen, statt nach dem Tanken noch lange in der Kassenschlange zu stehen.

Tanken wird smart

Mit ryd und dessen Funktion ryd pay des Start-up-Unternehmens ThinxNet aus München können Autofahrer mit ihrem Smartphone nicht nur mobile Zahlungsvorgänge tätigen, sondern zusätzlich von den Vorteilen eines intelligenten vernetzten Fahrzeugs profitieren. Funktionen wie Spritpreisvergleich, Echtzeit-Standort teilen oder Abschlepp- und Diebstahlalarm führen dazu, das Autofahren sicherer zu machen, Kosten zu senken und wertvolle Zeit zu sparen. „Wir arbeiten schon heute an der Vernetzung von Fahrzeug und Tankstelle – mit Lösungen, die genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Gemeinsam mit ThinxNet gehen wir einen weiteren Schritt in eine mobile Zukunft“, sagt Carsten Pohl, Geschäftsführer Deutsche Tamoil GmbH.

HEM und ryd – die Partnerschaft

Durch die langfristig angelegte Partnerschaft des Start-ups mit der Deutschen Tamoil können Kunden ihren Tankvorgang mit einem einfachen Klick auf ihrem Smartphone bezahlen und sind unmittelbar für die Weiterfahrt bereit. Darüber hinaus kann auch der Einkauf im Bistro oder Tankstellen-Shop problemlos mobil bezahlt werden. Zusätzlich will ryd den Nutzern bei HEM Einsparmöglichkeiten pro getankten Liter Otto- und Dieselkraftstoff bieten.