Esso verkauft an EG Group

Esso verkauft seine rund 1.000 Tankstellen in Deutschland an die EG Group Limited aus Großbritanien. Der Verkauf umfasse die Neuausrichtung des Geschäfts auf das sogenannte Branded-Wholesaler-Modell, teilt Esso mit.

Die deutschen Esso-Stationen gehören künftig zur EG Gruppe.

Die Zusammenarbeit sei auf zunächst 20 Jahre festgeschrieben, informiert Esso. EG wird weiterhin mit Esso-Kraftstoffen beliefert werden, EG sagt unter anderem Investitionen in das Kraftstoff-, Wasch- und Shop-Geschäft zu.

Der Kauf, über den die Kartellbehörden noch zu befinden haben, soll im vierten Quartal 2018 abgeschlossen sein. Anschließend wird ExxonMobil sich im Tankstellengeschäft auf die Weiterentwicklung der Marke Esso sowie das entsprechende Marketing konzentrieren.

Alexander Hentschke, Leiter des Esso Tankstellengeschäfts in Deutschland: „EG hat uns während der Beratungen mit einem zukunftsweisenden und wachstumsorientierten Konzept unter der Marke Esso davon überzeugt, unser gesamtes Netz diesem Interessenten zu übertragen."

EG steht für Euro Garages. Gegründet wurde EG 2001 von den Brüdern Mohsin und Zuber Issa in Blackburn (Großbritannien) mit dem Erwerb einer Tankstelle in Bury, Greater Manchester. 

Mittlerweile betreibt EG europaweit 1.500 Tankstellen und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. Nach dem Kauf des deutschen Esso Tankstellennetzes und der ebenfalls laufenden Übernahme von Esso Stationen in Italien wird EG europaweit 3.500 Stationen betreiben.