Jolt – 500 Ultra-Schnelllader in 500 Tagen

Foto: Jolt

Jolt hat die ChargeMyCity-Kampagne (ChargeMyCity.com) gestartet, um 500 Ladestationen in 500 Tagen bereitzustellen. Sowohl private als auch professionelle Investoren haben die Möglichkeit, sich an der Kampagne zu beteiligen, indem sie in Merlin Bonds investieren. Die Erlöse aus den Merlin-Anleihen, die ab 100 Euro erhältlich sind und einen festen jährlichen Zinssatz von fünf bis sechs Prozent haben, werden für den Kauf und die Installation von Ladestationen in ausgewählten Gemeinden verwendet. Die ultraschnellen Ladegeräte können ein Elektroauto in 15-30 Minuten vollständig aufladen. Merlin Bonds sind von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und werden von EuEco professionell verwaltet.

Start in München

Start des Projekts ist in München. Mit Hilfe der Crowdinvestments werden hundert ultraschnelle Ladegeräte in München und Umgebung in den nächsten Jahren installiert. (ChargeMunich.de) „Durch die Internalisierung unserer Finanzierungsaktivitäten für ultraschnelle Ladegeräte werden wir das Investitionsprogramm beschleunigen und gleichzeitig unseren Endkunden die Möglichkeit geben, direkt in etwas zu investieren, das sie brauchen und nutzen werden”, sagt Marcus Jentsch, CFO von Jolt. Das Unternehmen wird in den nächsten Wochen auch ein Partnerprogramm starten, das es lokalen Einzelpersonen und Gemeinden ermöglicht, ihre eigenen Fundraising-Aktivitäten zu starten, um ultraschnelle Ladestationen in ihrer Nachbarschaft zu bekommen. Auch kommerzielle und institutionelle Investoren können bei Jolt investieren. Sie werden die Möglichkeit haben, sich an Investitionsvehikeln zu beteiligen, die gemeinsam mit den Eigentümern von Gewerbeflächen (z. B. Bürogebäuden, Restaurants, Supermärkten oder Tankstellen) oder Gemeinden Ladeinfrastrukturen entwickeln werden. Jolt wird alle ultraschnellen Ladestationen innerhalb des Netzes direkt betreiben.

www.jolt.energy

Scroll to Top